Den Stromvertrag richtig kündigen

Eine Kündigung des aktuellen Stromanbieters ist gar nicht so schwer – man muss sich nur mit den Spielregeln auskennen. Und genau dafür haben wir hier für  Sie zusammengefasst, was Sie denn alles beachten müssen, um eine ordentliche Kündigung durchzuführen.

Sie werden schnell feststellen, dass das meist einfacher ist, als gedacht. Zum Teil wird einem die Kündigung z.B. vom neuen Stromanbieter übernommen. Also müssen Sie eigentlich nur anhand eines Vergleichsrechners, wie Sie ihn bei uns finden, einen neuen und günstigeren Stromtarif aussuchen. Aber lesen Sie einfach weiter und erfahren Sie mehr!

Häufigsten Gründe für eine Kündigung

  1. Ihr Stromanbieter hat eine Preiserhöhung angekündigt.
  2. Unzufriedenheit mit dem Stromanbieter, weil Ihr Vertrag veraltet ist und es weitaus günstigere Anbieter auf dem Markt gibt.
  3. Man zieht um und der Stromanbieter liefert dort kein Strom oder kann im neuen Heim nicht die bisherigen Konditionen anbieten.

 

1. Angekündigte Preiserhöhung

Teilt Ihnen Ihr Stromanbieter per Mail oder per Brief mit, dass die Tarifpreise in naher Zukunft erhöht werden, dann steht es Ihnen gesetzlich zu ein Sonderkündigungsrecht in Anspruch zu nehmen. Das wissen leider die meisten Menschen nicht und nehmen die Preiserhöhung einfach hin. Hierbei gilt es aber schnell zu handeln, da der Anbieter meist nur eine sehr kurze Frist für die Sonderkündigung einräumt. Diese beträgt meist lediglich 14 Tage (bei den Grundversorgern) und bei den privaten Anbietern müssen Sie die Frist Ihrem Stromvertrag entnehmen.

Um Ihre Kündigung nun auch formgerecht einreichen zu können, müssen sie folgende Angaben in Ihrem Schreiben mit aufführen:

  • Name und Anschrift
  • Kunden- oder Vertragsnummer
  • den Grund für Ihre Kündigung (in diesem Fall also die angekündigte Preiserhöhung und die eingeräumte Kündigungsfrist)

Wie haben aber auch am Ende unseres Artikels für Sie eine Muster-Kündigung zur Verfügung gestellt, die Sie ganz einfach ausdrucken können und nur noch ausfüllen müssen.


2. Ihr Tarif ist "veraltet" oder im Vergleich einfach zu teuer
Billigstrom kündigen

Der Strommarkt hat mittlerweile über 900 Stromlieferanten im Portfolio und bei solch einem Angebot, gibt es die verschiedensten Tarife und Strompreise. Bei so einem großen Wettbewerb ist es daher ganz natürlich, dass die Anbieter sich versuchen gegenseitig auszustechen und das meist über den Preis. Daher lohnt es sich immer wieder einen Stromvergleich durchzuführen und einen günstigeren Tarif zu finden. Haben Sie das vielleicht schon getan und einen besseren und günstigeren Tarif gefunden, dann steht Ihnen fast nichts für einen Wechsel im Weg. Schließen Sie nämlich einen neuen Vertrag mit einem neuen Stromanbieter ab und die Kündigungsfrist ist noch ein bißchen hin, dann übernimmt der neue Anbieter in 99% der Fälle sogar die Kündigung für Sie. Das ist auch so von den Anbietern gewollt, denn dadurch verlaufen die Kündigungen in den meisten Fällen viel reibungsloser ab.

Selber kündigen sollten Sie nur, wenn Sie einen Vertrag mit langer Laufzeit haben oder die Kündigungsfrist von drei Wochen verstrichen ist. So können Sie sofort und direkt sicherstellen, dass Ihr Vertrag sich nicht doch um ein weiteres Jahr verlängert. Haben Sie die Kündigung dann auch selber übernommen, dann müssen Sie das auch unbedingt bei einem Abschluss eines neuen Vertrages mit angeben, um so Missverständnisse zu vermeiden.

 

3. Kurzfristiger Umzug

Wenn Sie kurzfristig eine neue Wohnung gefunden haben und diese auch kurzfrsitig beziehen können, müssen Sie sich mit Ihrem Stromanbieter in Verbindung setzen und in Erfahrung bringen, ob dieser Sie auch in Ihrem neuen Zuhause mit Strom versorgen kann. Sollte dies nicht der Fall sein oder kann der Lieferant Ihnen nicht den Strom zu den gleichen Konditionen liefern, steht Ihnen wieder das Recht zu eine Sonderkündigung in Anspruch zu nehmen. 

Haben Sie alle notwendigen Informationen mit der Kündigung eingereicht, wie z.B. der letzte Zählerstand und die Kundennummer, erhalten Sie daraufhin eine Bestättigung dieser und noch dazu die Abschlussrechnung, die alle bezogenenen Leistungen enthält.

 

Das passende Kündigungsformular für Sie

  • Kündigung Stromanbieter: Dieses Formular benötigen Sie, wenn Sie Ihren Stromvertrag selber kündigen möchten, da z.B. Ihre Kündigungs bereits in wenigen Tagen abläuft.
  • Sonderkündigung Stromanbieter: Dieses Formular benötigen Sie, wenn Sie von Ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen möchten, z.B. bei einer Tarifpreiserhöhung. 

Füllen Sie das entsprechende Formular mit den notwendigen Daten aus und senden Sie es unterschrieben mit der Post (per Einschreiben wird empfohlen) oder per Fax an Ihren aktuellen Stromanbieter.

Wir suchen günstigen Strom für Sie!