Praktische Tipps für heiße Sommertage

Er neigt sich dem Ende entgegen, der Sommer. Die Lieblingsjahreszeit für viele Deutsche geht langsam über ins graue und nasskalte Wetter des Herbstes. Dass die meisten Menschen den Sommer lieben, liegt aufgrund seiner angenehmen Begleiterscheinungen auf der Hand. Nicht zu unterschätzen jedoch ist auch der Stromverbrauch in diesem Zeitraum. Dieser bricht in den meisten Fällen ein. Die Leute kochen weniger, weil es Ihnen zu warm ist, die Heizungen werden sowieso nicht genutzt. So ist es keine Überraschung, dass viele Menschen Ihren Abschlag im Sommer etwas drosseln – um dann die buchstäblich kalte Dusche zu kriegen. Denn wer glaubt, dass der Stromverbrauch im Sommer automatisch runtergeht, liegt absolut falsch. Die Gründe dafür sind einfach: der technische Fortschritt gibt uns immer angenehmere Geräte an die Hand, die es uns erleichtern, die anstrengenden, warmen tage hinter uns zu bringen. Dass diese meist auch unverschämte Stromfresser sind, wird bei den Temperaturen gerne übersehen. Aus diesem Grund erfahren Sie hier, wie Sie am leichtesten und effektiv Strom sparen, wenn draußen die Sonne glüht. 

Billigstrom.net - heiße Sommertage

Durchzug statt Ventilator

Sehr beliebt in deutschen Haushalten und ein großer Stromfresser: der Ventilator. Zwar bedient er nur einen vergleichsweise kleinen Raum, dafür aber äußerst effektiv und manuell verstellbar. In der, im wahrsten Sinne des Wortes, Hitze des Gefechts, vergessen viele die anfallenden Stromkosten und lassen ihren Ventilator aus allen Rohren feuern. Das Resultat: Ein offener Mund bei der nächsten Abrechnung. Setzen Sie doch stattdessen lieber auf Durchzug. Natürlich nicht in der Mittagshitze, doch wer morgens und abends stoßlüftet, wird kein Problem haben mit stehender Luft und hohen Temperaturen im eigenen Wohnzimmer. Wer günstig wohnt, also keine Angst vor Eindringlingen haben muss, kann seine Fenster auch über Nacht geöffnet lassen. So haben Sie garantiert frische Luft am Morgen, die den ganzen Tag anhält. Ventilatoren vereinen neben dem hohen Stromverbrauch auch einen weiteren Nachteil auf sich: Sie sind nicht immer förderlich für die Gesundheit. Glauben Sie nicht? Viele Menschen klagen über Kopf- und Nackenschmerzen, wenn Sie sich den ganzen Tag in der Nähe eines Ventilators aufhalten. Der Temperaturunterschied zwischen der Umgebung des stationären Ventilators und der restlichen Wohnung sowie der ständige Wind des Lufterfrischers sorgen häufig für diese Komplikationen. Wie Sie diese umgehen können, haben wir Ihnen nun erläutert.



Dunkelheit statt Klimaanlage

Wer nun zu Hause sitzt und sich denkt, dass dieser Tipp nicht hilft, weil die aufgefrischte Luft nach wenigen Stunden durch die Sonne sowieso wieder heiß ist, der sollte sich diesen Absatz durchlesen. Denn auch hier geht es um einen Stromfresser und wie Sie diesem aus dem Weg gehen können. Der Einbau, vor allem aber der Betrieb einer Klimaanlage ist sehr kostspielig und führt zu erhöhtem Stromverbrauch und einer nennenswerten Investition. Sparen können Sie sich den Stromfresser jedoch, wenn Sie im Hochsommer mehr auf Dunkelheit setzen. Dies klingt aufgrund des tollen Wetters erst einmal utopisch. Doch wenn Sie für Sie wichtige Zimmer wie das Wohn- oder Schlafzimmer morgens und abends zum Lüften erhellen und danach direkt bei geschlossenen Fenstern wieder abdunkeln, werden Sie einen tollen Effekt erzielen, der sowohl Klimaanlagen, als auch Ventilatoren absolut überflüssig macht. Das Ende vom Lied ist eine kühle und mit Frischluft versehene Wohnung, die man auch an Hochsommertagen noch gerne betritt.

Stromsparen leicht gemacht

Wie Sie sehen, ist es kein Hexenwerk sich von Technik freizumachen und somit sowohl Geld, als auch Strom zu sparen. Doch auch wenn Sie diese Tipps befolgen, lohnt es sich natürlich, einen günstigen und effektiven Stromtarif zu haben, der perfekt auf Ihre Gegebenheiten abgestimmt ist. Welcher Tarif in Ihrer Region am besten zu Ihnen passt, können Sie hier herausfinden. Nutzen Sie einfach die Suchmaske auf www.billigstrom.net und finden den für Sie passenden Anbieter. 

 

Wir suchen günstigen Strom für Sie!